Psychoonkologische Beratung Silvia Beckmann

Nichts setzt mehr Positives in uns frei als die Verarbeitung des Negativen.

Paul Mommertz, (*1930),
deutscher Schriftsteller

Wie kann Psychoonkologie helfen?

Die Wissenschaft der Psychoonkologie beschäftigt sich damit, welche psychischen Faktoren eine positive Wirkung auf die Genesung eines Patienten mit Krebserkrankung haben.
Ich biete Ihnen nach der Diagnose Krebs ein erstes Gesprächsangebot. Dieses kann Körper und Seele ermutigen, um Möglichkeiten des Umgangs mit der Erkrankung zu finden.

  • Welche Perspektiven kann ich für mich entwickeln in der Zeit der Erkrankung?
  • Wie finde ich Kraft, um durch die Krankheit zu kommen?
  • Was kann ich selbst tun, um mit meiner Erkrankung gut zu leben?

Förderliche Gedanken, Einstellungen und Haltungen können unter Anleitung gefunden und mit Hilfe konkreter Übungen gestärkt werden. Die körperliche Genesung kann durch Entspannungstechniken und Imaginationsübungen unterstützt werden. Diese können die Selbstheilungskräfte im Körper anregen und das seelische Gleichgewicht stützen.


zum Seitenanfang

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.